Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anleihen EZB-Direktor sieht Grenzen der Geldpolitik noch nicht erreicht

Laut der EZB ist bei der Geldpolitik, trotz einer negativen Konjunktur, noch Luft nach oben. Ende 2018 hatte die EZB ihre Anleihenkäufe eingestellt.
Kommentieren
„Ich denke nicht, dass wir die Grenzen, was wir tun können, erreicht haben“, so Coeure. Quelle: Reuters
Benoit Coeure

„Ich denke nicht, dass wir die Grenzen, was wir tun können, erreicht haben“, so Coeure.

(Foto: Reuters)

Lissabon Die Europäischen Zentralbank hat EZB-Direktor Benoit Coeure zufolge ihr Pulver auch nach dem Ende ihrer billionenschweren Anleihenkäufe bei einer Konjunktureintrübung noch nicht verschossen. „Ich denke nicht, dass wir die Grenzen, was wir tun können, erreicht haben“, sagte das Mitglied des sechsköpfigen EZB-Führungsgremiums am Montag auf einer Konferenz in Lissabon. Er sei in dieser Hinsicht zuversichtlich, sagte der Franzose.

Die EZB stellte Ende 2018 ihre Anleihenkäufe ein, die bis dahin ein Volumen von rund 2,6 Billionen Euro erreichten. Seit Januar werden nur noch auslaufende Titel wieder ersetzt. Wegen der schwächeren Wirtschaftsentwicklung beschlossen die Währungshüter unlängst, eine neue Serie günstiger Langfristkredite für Geschäftsbanken aufzulegen.

Ihre ultratiefen Schlüsselzinsen will sie noch bis mindestens zum Jahresende nicht erhöhen. Der Leitzins zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld liegt bereits seit März 2016 auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Anleihen : EZB-Direktor sieht Grenzen der Geldpolitik noch nicht erreicht "

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.