Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Coronakrise EZB prüft wohl Anleihenkaufprogramm PEPP

Laut der "FT" berät die EZB über die Dauer ihres Notfall-Anleihenkaufprogramms. Auch soll überprüft werden, ob ein Teil davon in das Bond-Ankauf-Programm übernommen werden kann.
21.09.2020 - 03:00 Uhr Kommentieren
Die EZB hat im März wegen der Coronakrise das PEEP-Programm auf den Weg gebracht. Quelle: dpa
Europäische Zentralbank

Die EZB hat im März wegen der Coronakrise das PEEP-Programm auf den Weg gebracht.

(Foto: dpa)

Bangalore Die Europäische Zentralbank (EZB) prüft einem Medienbericht zufolge ihr Notfall-Anleihenkaufprogramm PEPP, das im März als Reaktion auf die Coronavirus-Krise auf den Weg gebracht wurde. Die „Financial Times“ (FT) berichtet unter Berufung auf zwei EZB-Ratsmitglieder, dass die Währungshüter zum einen über die Dauer des Programms beraten wollten. Zum anderen wollten sie überprüfen, ob ein Teil davon in das länger laufende Bond-Ankauf-Programm der EZB übernommen werden könnte.

Die Notenbank hatte im März wegen des Konjunktureinbruchs infolge der Coronavirus-Pandemie das PEEP-Programm auf den Weg gebracht. Im Juni stockte sie dieses um 600 Milliarden Euro auf 1,35 Billionen Euro auf.

Mehr: Bundesbank-Präsident Weidmann verteidigt EZB-Anleihenkäufe

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Coronakrise: EZB prüft wohl Anleihenkaufprogramm PEPP"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%