Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Designierter Fed-Chef Jerome Powell Kämpfer für die Unabhängigkeit

Jerome Powell übernimmt den Vorsitze der US-Notenbank Fed von Janet Yellen. Der studierte Jurist dürfte mehr zu tun bekommen als seine Vorgängerin. Aus Großbritannien bekommt er einen ganz speziellen Rat.
Übernimmt in der kommenden Woche die Leitung der US-Notenbank. Quelle: AP
Jerome Powell

Übernimmt in der kommenden Woche die Leitung der US-Notenbank.

(Foto: AP)

FrankfurtMervyn King ist ein höflicher Mensch. „Lieber Jay“, beginnt der ehemalige britische Notenbankchef einen offenen Brief an Jerome Powell, und setzt in Klammern hinzu „wenn ich darf“ – denn „Jay“ ist nur Powells Rufname. Die Botschaft an Powell, der in der kommenden Woche die Leitung der US-Notenbank (Fed) übernimmt, ist sehr direkt: Hüte Dich vor den Politikern!

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Designierter Fed-Chef Jerome Powell - Kämpfer für die Unabhängigkeit