Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Euro Eurokurs gibt etwas nach

Am Montagmorgen ist der Kurs des Euro leicht gesunken. Der Dollar ist dank robuster Konjunkturdaten aus den USA im Gegenzug stärker.
Kommentieren
,Am Freitag lag der Referenzkurs auf 1,1471 US-Dollar, am Montag Morgen nur noch auf 1,1443 Dollar. Quelle: dpa
Euro

,Am Freitag lag der Referenzkurs auf 1,1471 US-Dollar, am Montag Morgen nur noch auf 1,1443 Dollar.

(Foto: dpa)

Frankfurt, MainDer Kurs des Euro ist am Montag leicht gesunken. Am Morgen wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1443 US-Dollar gehandelt und damit etwas tiefer als am Freitagabend. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1471 Dollar festgesetzt.

Zum Wochenauftakt zeigte sich eine breit angelegte Dollar-Stärke, die den Euro im Gegenzug etwas unter Druck setzte. Die amerikanische Währung profitierte weiterhin von robusten Konjunkturdaten aus den USA. Am vergangenen Freitag hatte die US-Regierung überraschend starke Kennzahlen vom Arbeitsmarkt gemeldet. Außerdem war ein wichtiger Stimmungsindikator für die amerikanische Industrie deutlich besser als erwartet ausgefallen.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Euro: Eurokurs gibt etwas nach"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.