Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ex-EZB-Chef Jean-Claude Trichet „Das Referendum ist eine Katastrophe“

Jean-Claude Trichet ist ein überzeugter Europäer – und schockiert über das Brexit-Votum. Der frühere EZB-Präsident über europäische Missverständnisse und die Frage, was jetzt mit Europa und der Euro-Zone geschehen soll.
Jean-Claude Trichet

"Niemand hat von der britischen Regierung verlangt, sich auf diese Art von russischem Roulette einzulassen."

(Foto: dpa)

Arbeiten, wo andere Urlaub machen. Das Penha-Longa-Hotel im portugiesischen Sintra ist ein elegantes Landhaus im Palazzo-Stil, umgeben von einem großen Golfplatz. Hier treffen sich Vertreter der Europäischen Zentralbank zu ihrer Jahrestagung, Ex-EZB-Chef Jean-Claude Trichet ist ebenfalls anzutreffen. Doch zum Golfen kommt auch er nicht. Wenige Tage zuvor haben die Briten für den EU-Austritt gestimmt, alle reden nur vom Brexit und den Folgen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ex-EZB-Chef Jean-Claude Trichet - „Das Referendum ist eine Katastrophe“