EZB-Chefaufseherin Nouy Bankensektor wird zurechtgestutzt

Daniele Nouy sagt den europäischen Banken eine Schrumpfkur voraus. Die obersten Aufseherin der EZB sieht manche Geldhäuser schlanker werden, andere sich zusammenschließen. Es gäbe aber auch Banken, die scheitern könnten.
Kommentieren
EZB-Chefaufseherin Daniele Nouy will den Bankensektor zurechtstutzen Quelle: AFP
Daniele Nouy

Die oberste Aufseherin der EZB plant eine Verschlankung des Bankensektors.

(Foto: AFP)

Frankfurt/BerlinDer Bankensektor in Europa muss sich der EZB zufolge auf eine Schrumpfkur einstellen. Alle Geldinstitute sollten „ihr Geschäftsmodell auf den Prüfstand stellen“, sagte die für die Branche zuständige oberste Aufseherin der Europäischen Zentralbank (EZB), Daniele Nouy, am Mittwoch in Madrid.

Einige Finanzinstitute würden aus diesem Prozess schlanker hervorgehen, andere dürften sich zusammenschließen. „Und andere wiederum könnten dennoch scheitern.“ Am Ende werde es einen „auf das rechte Maß zurechtgestutzten Bankensektor“ geben, der weiterhin verlässlich der Wirtschaft diene, sagte die Französin.

Die EZB ist seit Herbst 2014 für die direkte Aufsicht über die größten Banken der Euro-Zone zuständig.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "EZB-Chefaufseherin Nouy: Bankensektor wird zurechtgestutzt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%