EZB-Sitzung Weidmann könnte Anleihekauf-Plänen zustimmen

Am Donnerstag entscheidet die Europäische Zentralbank über die Verlängerung ihrer Anleihekäufe. Dabei könnte Bundesbankpräsident Jens Weidmann erstmals zustimmen, wenn die Käufe deutlich reduziert werden.
Der Bundesbankpräsident könnte erstmals von seiner harten Position abweichen. Quelle: dpa
Jens Weidmann

Der Bundesbankpräsident könnte erstmals von seiner harten Position abweichen.

(Foto: dpa)

Berlin/FrankfurtAuf der Ratssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag gibt es möglicherweise eine Premiere. Erstmals könnte auch Bundesbank-Präsident Jens Weidmann für eine Verlängerung und Reduktion der umstrittenen Anleihekäufe stimmen, erfuhr das Handelsblatt von zwei Personen, die mit der Diskussion in der Bundesbank vertraut sind.

Auf ihrer Ratssitzung entscheidet die Notenbank über die Zukunft ihrer umstrittenen Anleihekäufe. Bislang kauft die EZB für monatlich 60 Milliarden Euro vor allem Staatsanleihen der Euro-Länder. Die Käufe sind bis Dezember 2017 befristet. Nun wollen die meisten Ratsmitglieder sie ab 2018 reduzieren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: EZB-Sitzung - Weidmann könnte Anleihekauf-Plänen zustimmen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%