Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fed US-Notenbank stimmt Fusion von BBT&T und SunTrust Banks zu

Die Federal Reserve genehmigt den Zusammenschluss der beiden US-Banken – unter Voraussetzungen. Damit könnte das sechstgrößte Geldinstitut der USA entstehen.
Kommentieren
Die Regionalbank BB&T ist in Winston-Salem (North Carolina) ansässig. Quelle: Reuters
BB&T

Die Regionalbank BB&T ist in Winston-Salem (North Carolina) ansässig.

(Foto: Reuters)

Washington Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) hat die Fusion der BBT&T und ihrer Rivalin SunTrust Banks bewilligt. Ihre Genehmigung sei von mehreren Maßnahmen abhängig gewesen – unter anderem musste BB&T zur Abmilderung der Wettbewerbsauswirkungen 30 Filialen und Einlagen in Höhe von mehr als 2,4 Milliarden Dollar veräußern, wie die Fed am Dienstag mitteilte.

Außerdem muss SunTrust neue Bedingungen einer Zustimmungsverfügung erfüllen, nachdem die Fed festgestellt hatte, dass bestimmte Geschäftskunden in Bezug auf die Abrechnung einiger Produkte getäuscht wurden. Die in der ehemaligen Tabakmetropole Winston-Salem (North Carolina) ansässige Regionalbank BB&T und die SunTrust Banks aus Atlanta (Georgia) verschmelzen damit zum sechstgrößten Institut der USA mit rund zehn Millionen Kunden.

Mehr: Handelskonflikt, Brexit und US-Wahlen – in einer Studie zur Zukunft der weltweiten Finanzmärkte identifiziert die Deutsche Bank eine Menge Risiken.

Der Handelsblatt Expertencall
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Fed: US-Notenbank stimmt Fusion von BBT&T und SunTrust Banks zu"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.