Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldpolitik Brasilianische Notenbank belässt Leitzins auf Rekordtief

Die schwache Wirtschaftsentwicklung von Ende 2018 habe sich bis Anfang 2019 fortgesetzt, teilte die Notenbank mit. Der Leitzins verbleibt somit auf einem Rekordtief.
09.05.2019 - 01:18 Uhr Kommentieren
Das globale Konjunkturbild bleibe herausfordernd, hieß es zur Begründung. Quelle: dpa
Brasilien

Das globale Konjunkturbild bleibe herausfordernd, hieß es zur Begründung.

(Foto: dpa)

Brasilia Brasiliens Zentralbank hat die Leitzinsen nicht angetastet. Die Entscheidung der neun Mitglieder des geldpolitischen Ausschusses sei einstimmig gewesen, teilte die Notenbank am Mittwoch mit. Das Gremium beließ den Schlüsselzins wie von den meisten Analysten erwartet auf einem Rekordtief bei 6,5 Prozent. Die schwache Wirtschaftsentwicklung von Ende 2018 habe sich bis Anfang 2019 fortgesetzt. Das globale Konjunkturbild bleibe herausfordernd, hieß es zur Begründung. Die Inflationsrisiken seien in etwa ausgeglichen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Geldpolitik: Brasilianische Notenbank belässt Leitzins auf Rekordtief"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%