Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldpolitik Brennender Globus vor EZB – Demo gegen Geldpolitik

Die Finanzindustrie habe einen großen Einfluss auf das Klima, so die Demonstranten. Die EZB befeure dabei die „Zerstörung unserer Lebensgrundlagen“.
21.10.2020 - 10:17 Uhr 1 Kommentar
Demonstranten setzten einen Globus in Flammen. Quelle: dpa
Europäischen Zentralbank

Demonstranten setzten einen Globus in Flammen.

(Foto: dpa)

Frankfurt/Main Mit einer brennenden Erdkugel haben Aktivisten vor der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main gegen klimaschädliche Geldpolitik demonstriert. Es gehe nicht nur um Klimaschutz, sondern um eine globale Ordnung, in der jeder Mensch die Chance auf ein gutes Leben habe, sagte die Frankfurter Gruppe Koalakollektiv am Mittwochmorgen.

Die internationale Finanzindustrie habe einen erheblichen Einfluss darauf, in welche Richtung sich die Wirtschaft entwickele. Doch die EZB stecke ungebremst Milliarden in klimaschädliche Industrien. Damit befeuere sie die „Zerstörung unserer Lebensgrundlagen - mit öffentlichen Geldern“. Laut der Frankfurter Polizei nahmen zehn Aktivisten an dem Protest teil. Zuletzt hatte Greenpeace erneut die Investitionspolitik der EZB kritisiert.

Mehr: Geldpolitiker und Ökonomen streiten über klimafreundliche Wertpapierkäufe der Notenbank. Jetzt mischt sich Greenpeace mit harter Kritik ein.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • dpa
    Startseite
    1 Kommentar zu "Geldpolitik: Brennender Globus vor EZB – Demo gegen Geldpolitik"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • In vielen Staaten verdoppelt sich die Bevölkerung in den nächsten25 Jahren, wie sich die Bevölkerung auch in den letzten 25 Jahren verdoppelt hat. Das führt zu Bürgerkriegen um die Verteilung der Grundlagen der Lebens. Was kann da schon die EZB ausrichten? Außerdem ist die EZB nur für den Euroraum zuständig, sehr beruhigend.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%