Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldpolitik Diese Rolle haben die nationalen Notenbanken im Euro-System

Die Aufgabe der nationalen Notenbanken im Euro-System hat sich durch die Einführung der gemeinsamen Währung gewandelt. Die Mitarbeiterzahl bleibt jedoch hoch.
05.02.2020 - 13:06 Uhr Kommentieren
Die EZB und die 19 nationalen Notenbanken der Euro-Länder sind Teil des Euro-Systems. Quelle: dpa
EZB-Zentrale in Frankfurt

Die EZB und die 19 nationalen Notenbanken der Euro-Länder sind Teil des Euro-Systems.

(Foto: dpa)

Frankfurt Jahrzehntelang bestand die wichtigste Aufgabe der Bundesbank und anderer nationaler Notenbanken im Euro-System darin, die Geldpolitik ihrer Länder festzulegen. Seit 1. Januar 1999 ist hierfür die Europäische Zentralbank (EZB) in Frankfurt zuständig. Die Präsidenten der mittlerweile 19 nationalen Notenbanken des Euro-Raums sind als Mitglieder im EZB-Rat lediglich an deren Entscheidungen beteiligt.

Für die nationalen Notenbanken war das eine Zäsur. In Luxemburg hatte die Euro-Einführung zur Folge, dass Ende 1998 überhaupt erst eine Notenbank gegründet wurde. Vorher war die luxemburgische Währung an die belgische gekoppelt, und es gab dort keine eigene Notenbank.

Umgekehrt verlor die Bundesbank deutlich an Macht. In den Jahrzehnten zuvor hatte sie die Geldpolitik in Europa maßgeblich bestimmt. Da die Deutsche Mark zur inoffiziellen Leitwährung in Europa avanciert war, hatten die anderen Notenbanken in Europa kaum Spielraum für eine eigene Geldpolitik und folgten weitgehend den Entscheidungen der Bundesbank.

Seit dem Ende der D-Mark hat sich die Mitarbeiterzahl der Bundesbank um etwa ein Drittel auf gut 10.000 Mitarbeiter vermindert. Im Vergleich zu anderen Notenbanken mit nur noch regionaler, dienender Funktion ist das immer noch relativ viel.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Noch etwas größer ist im Euro-System die französische Notenbank, die knapp 11.000 Mitarbeiter hat. Die Banca D’Italia kommt mit rund 6900 Mitarbeitern aus, die spanische Notenbank mit etwa 3200 und die belgische NBB mit knapp 1800 Mitarbeitern.

    Ein Grund für den unterschiedlichen Personalumfang ist zum Beispiel, dass die Notenbanken die Bargeldversorgung unterschiedlich geregelt haben. Manche kümmern sich selbst darum wie die Bundesbank, andere haben diese Aufgabe weitgehend ausgelagert. Die Bargeldversorgung ist nach wie vor einer der personalintensivsten Bereiche der Bundesbank. Insgesamt haben die nationalen Notenbanken im Euro-Raum etwa 40.000 Mitarbeiter.

    Grafik

    Im Vergleich dazu ist die EZB mit rund 3500 Mitarbeitern relativ klein. Ihre Mitarbeiterzahl hat sich in den vergangenen Jahren aber mehr als verdoppelt, seit sie 2014 die Aufsicht über die größten Banken im Euro-Raum übernommen hat. Zuvor war ihr Personalbestand jahrelang konstant.

    Die EZB muss sich ihren Personalbestand und Haushalt von den nationalen Notenbanken genehmigen lassen. Dabei geht es auch um das Machtgefüge zwischen beiden Seiten. Zum Teil taten sich die nationalen Notenbanken schwer, der EZB zusätzliche Stellen zu bewilligen – wohl auch, weil sie um ihren Einfluss fürchten.

    Zeitweise hat die EZB verstärkt Zeitarbeiter eingesetzt, weil diese als Verwaltungskosten verbucht werden und nicht unter das Personalbudget fallen. Inzwischen hat sie diese Praxis beendet und die Positionen zum Teil in feste Stellen umgewandelt.

    Mehr: „Die Hälfte der Belegschaft wird weg sein“: Bundesbank sucht eine neue Strategie

    Startseite
    Mehr zu: Geldpolitik - Diese Rolle haben die nationalen Notenbanken im Euro-System
    0 Kommentare zu "Geldpolitik: Diese Rolle haben die nationalen Notenbanken im Euro-System"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%