Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldpolitik EZB-Ratsmitglied Villeroy steht zu lockerer Geldpolitik – „Inflation zu niedrig“

Mit 1,2 Prozent liegt die Inflation in der Euro-Zone unter dem Ziel der Zentralbank. Eine strengere Geldpolitik werde es daher erstmal nicht geben, betont Villeroy.
28.06.2019 - 17:20 Uhr Kommentieren
Das EZB-Ratsmitglied betont, dass die Zentralbank an einer aktiven Geldpolitik festhalten werde. Quelle: Reuters
Francois Villeroy

Das EZB-Ratsmitglied betont, dass die Zentralbank an einer aktiven Geldpolitik festhalten werde.

(Foto: Reuters)

Berlin Angesichts der zuletzt erneut gedämpften Inflation bleibt die EZB laut Ratsmitglied Francois Villeroy de Galhau bei ihrer lockeren geldpolitischen Linie. Die Inflation sei mit 1,2 Prozent zu niedrig gegenüber dem Ziel der Notenbank von knapp zwei Prozent, sagte er am Freitag in Berlin. „Für die Zukunft bleibt zu viel ungewiss. Deshalb halten wir an einer aktiven Geldpolitik fest, mit sehr günstigen Finanzierungsbedingungen für die Unternehmen des Euroraums.“

Zugleich erteilte Villeroy einer „Transferunion“ eine Absage: „Angesichts der Besorgnis der Deutschen, die ich verstehe, möchte ich mich hier klar engagieren.“ Villeroy betonte, er sei auch gegen Eurobonds, die eine Vergemeinschaftung der Schulden zur Folge haben würden. „Darf ich daran erinnern, dass Frankreich ebenfalls als Nettozahler zum europäischen Haushalt beziehungsweise zur Finanzierung Griechenlands beiträgt“, fügte er in seiner Rede auf dem Tag des deutschen Familienunternehmens hinzu, die er durchgehend in deutscher Sprache hielt.

Mehr: Der EZB-Chef bereitet die Märkte auf eine ultralockere Geldpolitik vor. Die Anleihe-Renditen drückt das auf nie da gewesene Tiefs.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Geldpolitik: EZB-Ratsmitglied Villeroy steht zu lockerer Geldpolitik – „Inflation zu niedrig“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%