Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geldpolitik Trump empfiehlt Fed Zinssenkung: „US-Wirtschaft würde abheben wie eine Rakete“

Der US-Präsident wirft der Fed vor, die Konjunktur zu bremsen. Zudem sprach er sich gegen die Verkäufe von Anleihen aus, die die Fed im Zuge der Finanzkrise aufgekauft hatte.
Kommentieren
Es ist nicht das erste Mal, dass sich der US-Präsident mit der Fed anlegt. Quelle: AP
Donald Trump

Es ist nicht das erste Mal, dass sich der US-Präsident mit der Fed anlegt.

(Foto: AP)

Washington, Düsseldorf US-Präsident Donald Trump hat der US-Notenbank Federal Reserve eine Zinssenkung vorgeschlagen. „Persönlich glaube ich, die Fed sollte die Zinsen senken“, sagte Trump am Freitag vor seinem Abflug nach Kalifornien in Washington.

„Sie haben uns wirklich gebremst“, fügte er mit Blick auf die zurückliegenden Zinsanhebungen der US-Notenbank hinzu. Würde die Fed die Zinsen senken, würde die Wirtschaft laut Trump „abheben wie eine Rakete“.

Trump sprach sich auch gegen die bisher noch anhaltenden Verkäufe von Anleihen aus, die die Fed im Zuge der Finanzkrise aufgekauft hatte, um mehr Geld in die Märkte zu pumpen („Quantitative Easing“). Die Notenbank hatte allerdings zuletzt ohnehin erklärt, dass das Verkaufsprogramm zurückgefahren werden soll.

Trump hatte sich in der Vergangenheit wiederholt mit der eigentlich unabhängig von der Regierung arbeitenden Federal Reserve angelegt und deren Geldpolitik kritisch kommentiert. Die Fed versucht seit 2015, den in der Finanzkrise auf Null gerutschten Leitzins langsam aber stetig zu normalisieren.

Trump sieht in steigenden Zinsen und einem festeren Dollar ein Hindernis, sein Ziel zu erreichen, die US-Exporte zu erhöhen und das riesige Außenhandelsdefizit zu verringern.

Die US-Wirtschaft hat Ende 2018 stärker als erwartet an Schwung verloren. Zwischen Oktober und Dezember wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 2,2 Prozent. Im vorangegangenen dritten Quartal 2018 lag das Wachstum noch bei 3,4 Prozent.

Finance Briefing
  • dpa
  • rtr
  • pma
Startseite

Mehr zu: Geldpolitik - Trump empfiehlt Fed Zinssenkung: „US-Wirtschaft würde abheben wie eine Rakete“

0 Kommentare zu "Geldpolitik: Trump empfiehlt Fed Zinssenkung: „US-Wirtschaft würde abheben wie eine Rakete“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote