Griechischer Notenbankchef´ Stournaras „Das Schlimmste haben wir überstanden“

Griechenlands Zentralbankchef Yannis Stournaras zieht im Interview eine positive Reformbilanz und fordert Schuldenerleichterungen für das Land. Die Laufzeit der Kredite solle um 20 Jahre verlängert werden.
Der griechische Ökonom ist parteilos, verortet sich selbst politisch in der linken Mitte. Quelle: Reuters
Yannis Stournaras

Der griechische Ökonom ist parteilos, verortet sich selbst politisch in der linken Mitte.

(Foto: Reuters)

AthenGlänzendes Parkett, edle Holzvertäfelungen, schwere Vorhänge: Das weitläufige Amtszimmer des griechischen Zentralbankgouverneurs Yannis Stournaras vermittelt Gediegenheit. Oder sogar Macht? Manche Beobachter meinen, der eigentliche griechische Oppositionschef sitze nicht im Parlament, sondern hier, im zweiten Stock der Bank von Griechenland an der Athener Panepistimiou-Straße.

Offiziell betonen Regierung und Zentralbank, wie harmonisch sie zusammenarbeiten. Aber es ist ein offenes Geheimnis: Der Links-Premier Alexis Tsipras würde lieber einen der Seinen an der Spitze der Notenbank sehen. Denn Stournaras, der in der Vorgängerregierung als Finanzminister amtierte, ist ein unbequemer Mahner. An Versuchen, ihm das Amt zu verleiden, hat es deshalb nicht gefehlt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Griechischer Notenbankchef´ Stournaras - „Das Schlimmste haben wir überstanden“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%