Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Iranischer Notenbankchef „Ich spüre den Willen deutscher Banken zurückzukommen“

Die Iranische Notenbank hofft auf den baldigen Einstieg deutscher Banken ins Iran-Geschäft. Ihr Pr äsident Valiollah Seif über US-Strafen, den Nachholbedarf der Geldhäuser in seinem Land – und die Vorsicht hiesiger Institute.
01.12.2015 - 06:00 Uhr

Frankfurt Es kommt selten vor, dass der Präsident der iranischen Notenbank CBI, Valiollah Seif, ausländischen Medien ein Interview gibt. Während der diesjährigen „Euro Finance Week“ nahm sich der Ökonom dann aber spontan Zeit für das Handelsblatt. Bei Mineralwasser und Orangensaft beantwortete Seif, die Gebetskette in der Hand, alle Fragen rund um die Lage der Banken in seinem Heimatland.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Iranischer Notenbankchef - „Ich spüre den Willen deutscher Banken zurückzukommen“
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%