Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Notenbanker Ewald Nowotny „Bei niedriger Inflation wenig Raum für höhere Zinsen“

Für den Fall, dass die Inflationsraten niedrig bleiben, rechnet Österreichs Notenbank-Gouverneur Nowotny nicht mit Zinsanhebungen. Die Inflation im Euro-Raum ist nach wie vor weit von den Zielvorgaben der EZB entfernt.
01.09.2017 - 12:01 Uhr Kommentieren
Der österreichische Notenbank-Gouverneur rechnet nicht mit Zinsanhebungen. Quelle: Reuters
Ewald Nowotny

Der österreichische Notenbank-Gouverneur rechnet nicht mit Zinsanhebungen.

(Foto: Reuters)

Alpbach Österreichs Notenbank-Gouverneur Ewald Nowotny rechnet angesichts der nach wie vor eher flauen Inflationsentwicklung derzeit nicht mit Zinsenanhebungen. „Solange wir niedrige Inflationsraten haben, und dafür mag es verschiedene Gründe geben, sehe ich keine Perspektive für höhere Zinssätze“, sagte das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) am Freitag auf einer Konferenz in Alpbach. Die Inflation im Euro-Raum hat zwar im August leicht angezogen. Eine Teuerungsrate von 1,5 Prozent liegt aber immer noch ein Stück weit vom Ziel der Euro-Notenbank entfernt, die eine Inflation von knapp unter zwei Prozent anstrebt.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen
    • rtr
    Startseite
    0 Kommentare zu "Notenbanker Ewald Nowotny: „Bei niedriger Inflation wenig Raum für höhere Zinsen“"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%