Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Protokolle EZB sieht steigende Inflationserwartungen positiv

Investoren erwarten auch in Europa eine etwas höhere Inflation. Die Notenbank sieht das positiv und hofft, dass sich auch die Haushalte davon beeinflussen lassen.
14.05.2021 - 15:39 Uhr Kommentieren
Auf ihrer Juni-Sitzung berät die Notenbank über das künftige Tempo ihrer Anleihekäufe im Krisenprogramm PEPP. Quelle: dpa
EZB-Zentrale in Frankfurt

Auf ihrer Juni-Sitzung berät die Notenbank über das künftige Tempo ihrer Anleihekäufe im Krisenprogramm PEPP.

(Foto: dpa)

Frankfurt Die Europäische Zentralbank wertet die steigenden Inflationserwartungen von Investoren für den Euro-Raum positiv. Das geht aus den am Freitag veröffentlichten Protokollen ihrer Ratssitzung im April hervor.

Die aus Marktpreisen abgeleiteten Inflationserwartungen für den Währungsraum steigen seit Jahresbeginn. „Es wäre zu begrüßen, wenn dies auch auf breiter Basis zu höheren Inflationserwartungen führen würde,“ heißt es dazu im Protokoll. Die Erwartungen der Haushalte seien jedoch eine andere Kategorie.

Laut den Protokollen sehen die EZB-Entscheider derzeit kein Risiko, dass die Inflationserwartungen aus dem Korridor um zwei Prozent ausbrechen. Für dieses Jahr geht die EZB von einer höheren Inflation als in den Vorjahren aus, begründet dies aber vor allem mit vorübergehenden Effekten durch die Corona-Pandemie.

„Die Auswirkungen einer höheren Gesamtinflation im Jahr 2021 und mögliche Zweitrundeneffekte müssen jedoch beobachtet werden“, heißt es. Mit Zweitrundeneffekten wird eine Dynamik umschrieben, die von einer höheren Inflation ausgehen kann, wenn dadurch die Löhne stärker steigen.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Das Barometer für die marktbasierten Inflationserwartungen in der 19-Länder-Gemeinschaft, der sogenannte Five-Year-Forward, hat in dieser Woche mit 1,6075 Prozent den höchsten Stand seit über zwei Jahren erreicht. Die Zahl bedeutet, dass Anleger an der Börse zwischen 2026 und 2031 eine Inflationsrate von durchschnittlich etwas mehr als 1,6 Prozent erwarten.

    Entscheidung über PEPP im Juni

    An ihrer ultralockeren Geldpolitik hält die EZB dennoch fest. Auf der nächsten Sitzung im Juni will sie entscheiden, wie es mit ihrem Anleiheprogramm in der Corona-Pandemie, genannt PEPP, weitergeht.

    Im zweiten Quartal hat die EZB das Kauftempo innerhalb des Programms deutlich erhöht. Auf der Juni-Sitzung befasst sich der EZB-Rat mit der Frage, ob er das erhöhte Kauftempo länger beibehalten wird. Einige Ratsmitglieder, wie der niederländische Notenbankchef Klaas Knot, haben eine Drosselung des Kauftempos ins Spiel gebracht.

    Der Volkswirt der niederländischen Großbank ING, Carsten Brzeski, hält dies für möglich. Er erinnert daran, dass vor der nächsten Sitzung weitere Daten für den April vorliegen, die eine bessere Bewertung der Wirtschaftslage ermöglichen. Zudem habe das Impftempo in der Euro-Zone deutlich zugenommen.

    Für die zweite Jahreshälfte erwartet er daher eine Debatte über die Zukunft des PEPP-Programms, das aktuell bis März 2022 befristet ist. Ein weitere Verlängerung über diesen Zeitraum hinaus hält Brzeski für zunehmend unwahrscheinlich.

    Mehr: EZB-Direktorin Schnabel: Inflation in Deutschland kann über drei Prozent steigen.




    Startseite
    Mehr zu: Protokolle - EZB sieht steigende Inflationserwartungen positiv
    0 Kommentare zu "Protokolle: EZB sieht steigende Inflationserwartungen positiv"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%