Studie zur Geldpolitik Wer ist schuld am Niedrigzins?

EZB-Chef Draghi sieht in seiner Geldpolitik nicht die Ursache für die niedrigen Zinsen. Eine statistische Analyse nährt jedoch Zweifel an seiner Unschuldserklärung. Lehrreich ist vor allem die Zeit des Goldstandards.
Eine Studie zeigt den Einfluss der Geldpolitik auf die langfristigen Zinsen auf. Quelle: imago/Ikon Images
Zinsloch

Eine Studie zeigt den Einfluss der Geldpolitik auf die langfristigen Zinsen auf.

(Foto: imago/Ikon Images)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Studie zur Geldpolitik - Wer ist schuld am Niedrigzins?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%