Trump versus Yellen Zwei Riesen auf Crash-Kurs

Das Weiße Haus und die US-Notenbank Fed sind die mächtigsten Institutionen der Welt. Durch Trumps Wahl ist das Risiko eines Konflikts gestiegen. Nur wenn seine Politik reibungslos funktioniert, kann er den Clash vermeiden.
Der künftige US-Präsident attackiert jeden, der es wagt, ihm in die Quere zu kommen. Die Fed-Chefin warnt vor zu hoher Staatsverschuldung. Quelle: Reuters/Montage Handelsblatt
Donald Trump, Janet Yellen

Der künftige US-Präsident attackiert jeden, der es wagt, ihm in die Quere zu kommen. Die Fed-Chefin warnt vor zu hoher Staatsverschuldung.

(Foto: Reuters/Montage Handelsblatt)

New YorkDonald Trump hat sich nach seiner Wahl zum US-Präsidenten mit beinahe jedem angelegt, der ihm auch nur ansatzweise gefährlich werden könnte. Ziel seiner Twitter-Attacken waren nicht nur politische Gegner, sondern auch mächtige Autokonzerne, die Geheimdienste und sogar die Schauspielerin Meryl Streep. Nur eine Institution verschont er zurzeit: die US-Notenbank Federal Reserve (Fed).

Jetzt Premium-Nutzer werden

Mit Handelsblatt Premium erhalten Sie unbegrenzten

Zugriff auf alle Inhalte des Handelsblatts

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Trump versus Yellen - Zwei Riesen auf Crash-Kurs

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%