Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

US-Notenbank US-Präsidialamt spricht mit Mester über Fed-Vizeposten

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den ehemaligen stellvertretenden Notenbank-Chef Stanley Fischer ist Loretta Mester in den Fokus gerückt.
Kommentieren
Die Fed-Präsidentin von Cleveland ist eine Kandidatin auf den Posten des Vize-Chefs bei der Notenbank. Quelle: Reuters
Loretta Mester

Die Fed-Präsidentin von Cleveland ist eine Kandidatin auf den Posten des Vize-Chefs bei der Notenbank.

(Foto: Reuters)

Washington Das US-Präsidialamt hat Reuters-Informationen zufolge Gespräche mit der Fed-Präsidentin von Cleveland, Loretta Mester, über die vakante Stelle des stellvertretenden Notenbank-Chefs geführt. Eine mit dem Verfahren vertraute Person sagte am Dienstag, das mit der Kandidatensuche beauftragte Team sei beeindruckt von Mester. Es gebe bislang aber keinen Favoriten für den Posten des Fed-Vizes. Namen anderer Kandidaten wurden nicht genannt. Laut “Wall Street Journal“ wird auch der Präsident von San Francisco, John Williams, für das Amt in Erwägung gezogen.

Frisch auf dem Chefsessel der Fed ist Jerome Powell, der dort Janet Yellen ablöste. Der Posten des Stellvertreters ist unbesetzt, seit Amtsinhaber Stanley Fischer im Oktober seinen Hut genommen hatte.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "US-Notenbank: US-Präsidialamt spricht mit Mester über Fed-Vizeposten"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote