Vetternwirtschaft bei der EZB? Alarm in der Notenbank

Offene Stellen werden bei der EZB nicht immer mit dem besten Bewerber, sondern im schlimmsten Fall mit dem schlechtesten besetzt: Mitarbeitervertreter beklagen Günstlingswirtschaft bei der Notenbank. Die EZB bestreitet das.
Mitarbeitervertreter bemängeln die Personalpolitik der Zentralbank. Quelle: dpa
Sitz der EZB in Frankfurt am Main

Mitarbeitervertreter bemängeln die Personalpolitik der Zentralbank.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie Europäische Zentralbank will die Talente ihrer Mitarbeiter achten, entwickeln und belohnen. Das schreibt sie zumindest auf ihrer Karriereseite im Internet.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Vetternwirtschaft bei der EZB? - Alarm in der Notenbank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%