Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Wegen des Handelsstreits Chinas Notenbank signalisiert großzügige Geldpolitik

Die Finanzmärkte befürchten, dass der Zollkonflikt mit den USA die chinesische Konjunktur belasten könnte. Chinas Notenbank versucht dem entgegenzuwirken.
Kommentieren
Chinas Notenbank kündigte an, weiterhin genügend Liquidität zu gewährleisten. Quelle: dpa
People's Bank of China

Chinas Notenbank kündigte an, weiterhin genügend Liquidität zu gewährleisten.

(Foto: dpa)

PekingVor dem Hintergrund des Handelsstreits mit den USA signalisiert Chinas Notenbank (PBOC) weiter Unterstützung für die heimische Wirtschaft. Die PBOC kündigte am Samstag nach dem vierteljährlichen Treffen ihres maßgeblichen Ausschusses an, ihre „umsichtige und neutrale“ Geldpolitik beizubehalten.

Sie werde zahlreiche Instrumente nutzen, um eine reichliche Liquiditätsversorgung zu gewährleisten. An den Finanzmärkten gibt es Befürchtungen, dass der Zollkonflikt mit den USA der sich bereits abkühlenden chinesischen Konjunktur einen zusätzlichen Dämpfer verpassen könnte.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Wegen des Handelsstreits: Chinas Notenbank signalisiert großzügige Geldpolitik"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.