US-Fed

Jerome Powell, Chef der US-Notenbank Federal Reserve

(Foto: AP)

Zinserhöhung der US-Notenbank Drei Dinge, die Sie nach der Fed-Sitzung wissen sollten

Die Fed blickt zuversichtlich auf die US-Wirtschaft. Doch die ambitionierten Wachstumspläne des Weißen Hauses teilt sie nicht.

New YorkDie US-Notenbank Federal Reserve hat die Zinsen am Mittwoch wie erwartet zum zweiten Mal in diesem Jahr angezogen. Fed-Chef Jay Powell hat in einer Pressekonferenz seinen Blick auf die Wirtschaft erläutert. Hier sind die drei wichtigsten Punkte:


1. Die US-Wirtschaft ist „in großartiger Verfassung“

Jay Powell ist anders als seine Vorgänger kein Ökonom, sondern Jurist und ehemaliger Private-Equity-Manager. Seine deutliche Wortwahl kommt an der Wall Street besonders gut an. Powell ließ keinen Zweifel aufkommen, dass es der US-Wirtschaft zehn Jahre nach der Finanzkrise wieder blendend geht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Zinserhöhung der US-Notenbank - Drei Dinge, die Sie nach der Fed-Sitzung wissen sollten

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%