Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aber höhere Abschlusssummen Zahl der Bausparverträge weiter gesunken

HB WIESBADEN. Weniger Verträge, dafür höhere Abschlusssummen: Nach dem Boomjahr 2003 ist die Zahl der neuen Bausparverträge kontinuierlich zurückgegangen und lag 2006 bei 3,5 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag mit Blick auf vorläufige Berechnungen berichtete. Mit 27.000 Euro stellten die Statistiker aber die höchste jemals verzeichnete durchschnittliche Bausparsumme fest.

Im Jahr 2003 habe die Zahl noch bei 4,7 Millionen neuen Vertragsabschlüssen gelegen. Damals dürfte die Diskussion über die Einschränkung der staatlichen Wohnbauförderung, vor allem der Wegfall der Eigenheimzulage, zu dem Boom geführt haben. 2003 lag die durchschnittliche Bausparsumme aber erst bei 23 000 Euro.

Startseite
Serviceangebote