Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Abschaffung der Förderung könnte Wohnbau einschränken Eigenheimzulage ist für viele "sehr wichtig"

Wenn im nächsten Jahr die Eigenheimzulage fällt, könnte sich das auf die Bautätigkeit bei Eigenheimen stark auswirken. Denn für 93 Prozent der Bevölkerung ist diese Förderung ein sehr wichtiges Instrument, damit Durchschnittsfamilien den Erwerb von Wohneigentum finanzieren können.

HB DÜSSELDORF. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage von TNS Infratest hervor, die die Research-Abteilung der Bausparkasse LBS jetzt vorgelegt hat.

70 Prozent hätten die Wichtigkeit der Eigenheimzulage besonders hervorgehoben, für weitere 23 Prozent ist sie „nur“ wichtig. Drei Prozent halten sie für „weniger wichtig“, lediglich ein Prozent für unwichtig. Weitere drei Prozent haben keine Meinung geäußert.

Die hohe Zustimmung ziehe sich durch alle Bevölkerungsschichten, interpretiert LBS Research das Umfragematerial. Auch die große Mehrheit der Mieter (mehr als 91 Prozent) schätzen die Bedeutung der Eigenheimzulage hoch ein. Nach einer anderen aktuellen Umfrage von TNS Emnid würden 60 Prozent der Mieter Wohneigentum anstreben; die Hälfte der Bevölkerung lebe bereits in eigenen vier Wänden.

Die klarste Zustimmung zur Rolle der Eigenheimzulage komme – so LBS Research – von jungen Familien mit Kindern. Sie halten die Förderung zu über 80 Prozent für sehr oder äußerst wichtig.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%