Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Accentro-Chef Jacopo Mingazzini „Der soziale Wohnungsbau ist ein bürokratischer Moloch“

Jacopo Mingazzini sieht eine Schieflage in der aktuellen Wohnungspolitik. Verbesserungsvorschläge liefert der Accentro-Chef gleich mit.
23.06.2018 - 11:52 Uhr
Branchenkenner Jacopo Mingazzini  empfiehlt, die hohen Kaufnebenkosten in den Fokus zu nehmen. Quelle: dpa
Wohnungsbau

Branchenkenner Jacopo Mingazzini empfiehlt, die hohen Kaufnebenkosten in den Fokus zu nehmen.

(Foto: dpa)

Berlin Jacopo Mingazzini ist Chef der Berliner Accentro Real Estate AG, die sich auf den Verkauf von Wohnungen im mittelpreisigen Segment konzentriert, vor allem in der Hauptstadt.
Von der aktuellen Wohnungspolitik hat er eine klare Meinung: Er sieht eine Schieflage. Mingazzini hält die geplante Schaffung von 1,5 Millionen Wohnungen bis zum Ende der Legislaturperiode für illusorisch und die geplante Einführung eines Baukindergeldes für nicht effizient genug.

Herr Mingazzini, die Städte kommen gar nicht mehr hinterher, neuen Wohnraum bereitzustellen. Leiden die Städte unter ihrer eigenen Attraktivität?
Sie leiden natürlich insofern, als dass die Mieten stark angestiegen sind. Berlin zum Beispiel hat in den letzten fünf Jahren 250.000 neue Einwohnerbekommen. Das ist natürlich schwer zu verkraften – vor allem, wenn man überlegt, dass wir noch vor zehn Jahren in einigen Stadtteilen über den Abriss von Wohnungen nachgedacht haben. Seitdem hat sich die Welt einmal komplett auf den Kopf gestellt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Accentro-Chef Jacopo Mingazzini - „Der soziale Wohnungsbau ist ein bürokratischer Moloch“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%