Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktienofferte Annington beginnt Übernahme von Gagfah

Bis zum 21. Januar können Gagfah-Aktionäre ihre Anteile dem deutschen Wohnungskonzern Annington anbieten. Damit startet die Übernahme offiziell. Der neu entstehende Konzern soll der zweitgrößte in Europa werden.
Kommentieren
Ein Informationsschild der Immobilienfirma Deutsche Annington. Der größte deutsche Wohnungskonzern Annington bietet für Gagfah 3,9 Milliarden Euro. Quelle: dpa

Ein Informationsschild der Immobilienfirma Deutsche Annington. Der größte deutsche Wohnungskonzern Annington bietet für Gagfah 3,9 Milliarden Euro.

(Foto: dpa)

Frankfurt Deutschlands größter Wohnungskonzern Deutsche Annington hat den offiziellen Startschuss für die Übernahme des kleineren Konkurrenten Gagfah gegeben. Ab sofort bis zum 21. Januar können die Gagfah-Aktionäre ihre Papiere andienen, teilte Annington am Freitag mit. Sie sollen für 14 ihrer Aktien 122,52 Euro in bar sowie fünf Annington-Aktien erhalten. Damit ist die Offerte fast 3,9 Milliarden Euro schwer. Voraussetzung für das Zustandekommen der Übernahme ist eine Annahmequote von 57 Prozent.

Die Führungsmannschaft beider Unternehmen ist sich über den Deal im Grundsatz einig, die Pläne wurden am 1. Dezember publik gemacht. Ziehen jetzt auch die Aktionäre mit, entsteht ein Konzern mit rund 350.000 Wohnungen im Wert von 21 Milliarden Euro - nach Angaben von Annington der zweitgrößte in Europa hinter der französischen Unibail-Rodamco.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Aktienofferte: Annington beginnt Übernahme von Gagfah"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote