Baugenehmigungen nehmen zu Wohnungsbau boomt weiter

In Deutschland setzt sich der Aufwärtstrend bei Baugenehmigungen für Wohnungen fort: Wegen historisch niedriger Bauzinsen rechnet die Bauindustrie für das Gesamtjahr mit einer kräftigen Steigerung.
1 Kommentar
Der Bau neuer Wohnhäuser in Hamburg. Der Bau von insgesamt 63.900 Wohnungen wurde von Januar bis März bereits genehmigt. Quelle: dpa

Der Bau neuer Wohnhäuser in Hamburg. Der Bau von insgesamt 63.900 Wohnungen wurde von Januar bis März bereits genehmigt.

(Foto: dpa)

WiesbadenDer Wohnungsbau in Deutschland boomt weiter: Von Januar bis März wurde der Bau von insgesamt 63.900 Wohnungen genehmigt, das waren 8500 oder 15,3 Prozent mehr als im ersten Quartal des Vorjahres, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Damit setzte sich der Aufwärtstrend bei den Baugenehmigungen für Wohnungen fort. Im Gesamtjahr 2013 lag das Plus bei 12,9 Prozent.

Zwischen Januar und März wurden den Angaben zufolge insgesamt 55.000 Neubauwohnungen genehmigt; das waren 11,6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zudem gaben die Behörden grünes Licht für knapp 7400 neue Wohnungen in bereits bestehenden Häusern, die zum Beispiel durch den Ausbau von Dachgeschossen in Ein- oder Mehrfamilienhäusern geschaffen werden.

Die Bauindustrie rechnet wegen der historisch niedrigen Bauzinsen auch für das Gesamtjahr mit einer kräftigen Steigerung. Insgesamt könnten nach Branchenangaben in diesem Jahr bis zu 260.000 neue Wohnungen entstehen.

  • afp
Startseite

1 Kommentar zu "Baugenehmigungen nehmen zu: Wohnungsbau boomt weiter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Und in 20 Jahren, wenn D ausgeblutet und völlig überaltert ist, keiner mehr hier hin will und alle nur weg, kann man dann Häuser und Whg. zum Schnäppchenpreis ersteigern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%