Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Deutscher Exportschlager „Barfuß im Winter“: Wie Heidelberg zum weltweiten Pionier für Passivhäuser wurde

Eine Stadt in China überholt Heidelberg – als Standort für die größte Passivhaussiedlung der Welt. Doch um die Klimaziele zu erreichen, reichen solche Vorzeigeprojekte nirgendwo mehr aus.
05.11.2020 - 14:26 Uhr
In dem Wohnviertel werden bald 6800 Menschen wohnen. Quelle: Imago/Westend61
Die Heidelberger Bahnstadt

In dem Wohnviertel werden bald 6800 Menschen wohnen.

(Foto: Imago/Westend61)

Heidelberg Besucher begrüßt Yayoi Matsusaka mit einer Verbeugung. Die zierliche Rentnerin, knapp 1,60 Meter groß, trägt eine Maske über Mund und Nase. Im Eingang stehen Hausschuhe parat und zwei Desinfektionsmittel. Der Rundgang durch ihre 98-Quadratmeter-Wohnung offenbart vor allem Dinge, die nicht da sind: kaum Einrichtung, keine Geräusche – und keine Heizkörper.

Das ist der Clou der Wohnung und des Stadtteils, in dem Matsusaka seit 2016 wohnt. In der Heidelberger Bahnstadt stehen ausschließlich Passivhäuser, die wenig CO2 ausstoßen. Herkömmliches Heizen ist hier die absolute Ausnahme.

Statt Heizkörpern sind im Boden und oben in den Wänden Lüftungsschächte eingelassen. Sie regeln die Frischluftzufuhr und den Luftaustausch. 30 Zentimeter dicke Wände und dreifachverglaste Fenster sorgen dafür, dass durch sie keine Energie entweicht. Matsusaka zahlt 1200 Euro warm. Ihre Nebenkosten seien im Vergleich zu vorher, als sie noch in einem herkömmlichen Haus wohnte, um zwei Drittel gesunken.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Deutscher Exportschlager - „Barfuß im Winter“: Wie Heidelberg zum weltweiten Pionier für Passivhäuser wurde
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%