Eigenheimfinanzierung Traum vom Haus wird leichter wahr

Seite 2 von 2:
Baugeld-Konditionen im Überblick. Grafik: Handelsblatt

Baugeld-Konditionen im Überblick. Grafik: Handelsblatt

Verbraucherschützer beobachten den Trend zur Rundumfinanzierung mit Skepsis. Diese Möglichkeit sei nur in Ausnahmefällen zu empfehlen, sagt Thomas Bieler von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Sie komme nur für junge Menschen in Frage, die noch kein Geld ansparen konnten, aber nun sehr gut verdienen. „Und ganz wichtig, es darf keine Gefahr bestehen, dass man arbeitslos wird“, warnt Bieler. Zumal auch höhere monatliche Belastungen anfallen als bei einer Baufinanzierung mit Eigenkapital. Bei den Zinsen müsse man mit einem Aufschlag von 40 bis 60 Basispunkten, also 0,4 bis 0,6 Prozentpunkten, rechnen, sagt Finanzierungsvermittler Kannen. Außerdem werden statt der üblichen einprozentigen Anfangstilgung pro Jahr zwei bis drei Prozent fällig. Damit wird das Eigenkapital praktisch nach dem Immobilienkauf angespart.

Analysten wie Sabine Bauer von der Ratingagentur Fitch begrüßen den Trend zur Vollfinanzierung von Immobilien, weil damit die Wohneigentumsquote in Deutschland angehoben werde. Sie geht davon aus, dass die Banken aufgrund der durch Basel II vorgegebenen neuen Eigenkapitalrichtlinien heute besser mit den daraus resultierenden Risiken umgehen können als früher. „Diese Kredite müssen nicht in der Bilanz bleiben“, sagt Bauer. Denn Banken können solche Kredite in Anleihen verbriefen und am Kapitalmarkt platzieren.

Die Banken achten bei der Darlehensvergabe auf ein ausreichendes und stabiles Einkommen. Zusätzliche Sicherheiten würden nicht verlangt, sagt Finanzberater Herbst. Dennoch scheinen die Kreditinstitute dabei auf ihre Kosten zu kommen. „Das Ausfallrisiko bei hundertprozentigen Finanzierungen ist nicht höher als bei herkömmlichen Finanzierungen“, sagt Patrick Herwarth von Bittenfeld von der ING-Diba.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%