Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Wohnungen in Berlin

In der Hauptstadt wird derzeit eine Enteignungsdebatte geführt.

(Foto: dpa)

Enteignungsdebatte So schlägt sich ein staatliches Immobilienunternehmen im Vergleich

Ein Vergleich der börsennotierten Deutschen Wohnen mit der kommunalen Saga bringt Fakten in die aufgeregte Berliner Debatte um Enteignungen von Wohnungen.
13.04.2019 - 15:32 Uhr

Hamburg Die Debatte wird zunehmend ideologisch geführt: Es geht um Sozialismus und unternehmerische Freiheit, um Enteignung und Eigentum. Das Volksbegehren, mit dem Berliner Aktivisten große Wohnungsunternehmen in der Hauptstadt gegen Entschädigungen in Milliardenhöhe enteignen wollen, polarisiert die Öffentlichkeit. Doch die großen Schlagworte verdecken, worum es im Kern geht: Handelt ein kommunales Wohnungsunternehmen anders als ein privates?

Kernforderung der Aktivisten ist, Immobilienunternehmen, die mehr als 3000 Wohnungen in Berlin besitzen, zu enteignen. Neben Vonovia steht dabei Deutsche Wohnen im Mittelpunkt, denn das börsennotierte Unternehmen hat um die Jahrtausendwende die städtischen Wohnungstöchter Gehag und GSW übernommen. Ausgerechnet ein rot-roter Senat privatisierte damals die Westberliner Wohnungen.

Es galt in der Nachwende-Flaute als ausgemacht, dass die Einwohnerzahl der Stadt dauerhaft schrumpft und der vorhandene Wohnraum die Nachfrage mehr als decken würde. Ein Irrtum. Menschen aus dem In- und Ausland zieht es nach Berlin, das lässt Mieten und Immobilienpreise seit Jahren steigen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Enteignungsdebatte - So schlägt sich ein staatliches Immobilienunternehmen im Vergleich
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%