Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Entmietung von Immobilien Wenn aus Wohnraum trickreich Büros werden

Immer häufiger werden Wohnungen über Umwege in Gewerberäume umgewandelt. Viele Städte versuchen, dem mit Zweckentfremdungssatzungen einen Riegel vorzuschieben. Doch viel gebracht haben sie in den meisten Fällen nicht.
Als Bürostandort begehrt. Quelle: Imago/Westend61
Altbauviertel in Düsseldorf

Als Bürostandort begehrt.

(Foto: Imago/Westend61)

Düsseldorf Wenn Vermieter ihren Mietern wegen Eigenbedarfs kündigen, weil sie selbst oder ihre Kinder die Wohnung nutzen wollen, ist das rechtens. Wenn sie anschließend in der entmieteten Wohnung Geschäfte betreiben, verstoßen sie gegen die Zweckentfremdungssatzung – wenn es eine gibt. In Düsseldorf gibt es keine, was aktuell für Diskussionen sorgt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Entmietung von Immobilien - Wenn aus Wohnraum trickreich Büros werden