Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Gebäude mit Gehirn Künstliche Intelligenz revolutioniert die Immobilienbranche

Automatische Auswertung von Vertragsdaten, vernetzte Gebäude, neue Geschäftsmodelle: Künstliche Intelligenz kommt in der Immobilienbranche an.
04.10.2018 - 21:40 Uhr
Das Bürogebäude Cube von CA Immo neben dem Berliner Hauptbahnhof ist ein Gebäude, dass mit künstlicher Intelligenz arbeiten soll. Quelle: CA Immo
Bürogebäude Cube am Berliner Hauptbahnhof

Das Bürogebäude Cube von CA Immo neben dem Berliner Hauptbahnhof ist ein Gebäude, dass mit künstlicher Intelligenz arbeiten soll.

(Foto: CA Immo)

Berlin Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ist sich sicher: „Künstliche Intelligenz ist eine Basisinnovation, die unsere Wirtschaft und unser Leben insgesamt verändern und verbessern wird.“ Auf Grundlage dieser Überlegung hat die Bundesregierung im Juli Eckpunkte einer Strategie für künstliche Intelligenz (KI) beschlossen.

Ein Grund mehr, sich auch auf der Immobilienmesse Expo Real mit dem Thema zu befassen und die Frage zu beantworten, wie KI die Branche verändern wird.

Eine Antwort darauf gibt Alexander Hellmuth, KI-Experte bei der Beratungsgesellschaft EY Real Estate: „Die Einsatzmöglichkeiten von KI in der Immobilienbranche sind extrem vielschichtig“, sagt er. KI wirke sich auf die gesamte Wertschöpfungskette aus, bei standardisierten Prozessen sie der Nutzen besonders offensichtlich.

„Im Prinzip“, betont auch Kai Zimprich, Chief Information Officer bei der Beratungsgesellschaft JLL, „ist KI eine Methode, um Prozesse zu standardisieren“. Insbesondere beim Umgang mit großen Datenmengen sei das Potenzial erheblich.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Gebäude mit Gehirn - Künstliche Intelligenz revolutioniert die Immobilienbranche
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%