Immer mehr Banken veräußern notleidende Darlehen Auch faule Kredite schmecken Investoren

Seite 2 von 3:

Vor allem der texanische Finanzinvestor Lone Star macht seinem Namen alle Ehre. Brancheninterne Schätzungen besagen, dass sich der deutsche Lone-Star-Ableger etwa zwei Drittel von den schätzungsweise zehn bis dreizehn Mrd. Euro schweren Darlehen sicherte, die deutsche Banken im vergangenen Jahr veräußerten. Allein von der Hypo Real Estate Bank, die sich im Jahr 2003 von der Münchener Hypo-Vereinsbank (HVB) abspaltete, übernahmen die US-Amerikaner ein Darlehens-Paket mit 4200 Immobilienfinanzierungen im Wert von 3,6 Mrd. Euro. 2,48 Mrd. Euro davon sind echte Non Performing Loans, 460 Mill. Euro gelten als problembehaftete Kredite und standen auf der bankinternen "Watchlist". Kredite in Höhe von immerhin 660 Mill. Euro indes waren vollends gesund - und wurden dennoch veräußert. Ein Faktum, das rechtlich zumindest umstritten ist. Lone Star scheint dies gelassen zu sehen: Erst im Juni dieses Jahres wurde der Investor mit der Wiesbadener Aareal Bank handelseinig und erwarb ein Portfolio "leistungsgestörter Kredite" mit insgesamt 578 Darlehen für 261 Objekte im Wert von 690 Mill. Euro.

Auch die Investmentbank Morgan Stanley und die Citigroup mischen mit im Geschäft mit faulen Krediten. Gemeinsam erwarben sie - ebenfalls von der Hypo Real Estate Bank - im Oktober 2004 ein Portfolio von rund 800 Darlehen im Wert von etwa 394 Mill. Euro.

"Die Portfolios, soweit wir sie kennen, sind meist bunt gemischt", sagt Rod Jones, Partner im britischen Immobilienberaters Drivers Jonas (DJ) und Leiter der deutschen Niederlassung in Frankfurt. Sie enthielten häufig sowohl gewerbliche wie wohnwirtschaftliche Finanzierungen und seien bundesweit verstreut. Das eröffnet Beratern auf dem stark regional geprägten deutschen Immobilienmarkt ein Geschäftsfeld mit Perspektive. Denn bevor die Darlehenspakete den Besitzer wechseln, müssen die als Sicherheiten hinterlegten Immobilienbestände zumindest grob bewertet werden. "Die Mandate für Immobilienbewertungen durch ausländische Opportunity Funds sind im vergangenen Jahr spürbar gestiegen", bestätigt Terranus/Tagos-Chef Carsten Brinkmann.

Wie lange der Run auf notleidende Kredite noch anhalten wird - und wie lange es ein entsprechendes Angebot gibt - darüber herrscht weitgehend Einigkeit: Längstens drei Jahre dürfte es dauern, bis sich zumindest die großen Geschäfts- und Hypothekenbanken ihrer notleidenden Kredit entledigt haben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%