Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immo-Boom in der Endphase Die neue Lust am Risiko

Der Immobilienboom geht nun langsam in die heiße Phase. Derzeit steigen die Preise, aber wie lange noch? Wo Investoren jetzt zuschlagen und warum die Profis jetzt auf Risiko setzen.
14.01.2014 - 12:33 Uhr

Immobilien-Boom ungebremst: Aber wo?

Düsseldorf Investoren sind heiß auf deutsche Immobilien. Sie rechnen fest damit, dass die Preise weiter steigen. Der Optimismus ist kaum zu übertreffen. Zugleich steigt die Risikobereitschaft. Nicht nur die Top-Standorte sind gefragt, auch Plattenbauten in Ostdeutschland finden Käufer.

Wachsen damit die Gefahren? „Wir sehen keine Anzeichen für eine Immobilienblase in Deutschland“, versichert Christian Schulz-Wulkow von EY Real Estate (früher Ernst & Young). Die Unternehmensberatung hat 500 europäische Investoren nach ihren Erwartungen befragt. Auch wenn das Wort „Blase“ in der Untersuchung nicht vorkommt, so deuten die Ergebnisse doch darauf hin, dass der Immobilienboom schon weit gediehen ist. Es geht in die heiße Phase.

1. Die Erwartungen sind hoch

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Immo-Boom in der Endphase - Die neue Lust am Risiko
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%