Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilienfonds Fondsanleger brauchen viel Geduld

Die Immobilienmärkte lassen die Krise hinter sich. Die Investitionssummen werden für 2011 stabil bleiben, doch Anleger in Immobilienfonds werden davonin diesem Jahrnoch nichts spüren. Die Ausgestaltung des Investmentgesetzes wird das neue Jahr entscheidend mitgestalten.
09.01.2011 - 14:00 Uhr
Immobilienanlagen stabilisieren sich. Quelle: dpa

Immobilienanlagen stabilisieren sich.

(Foto: dpa)

DÜSSELDORF . Die Renditen deutscher offener Immobilienfonds bleiben auch im kommenden Jahr mager. Der Aufschwung auf den Gewerbeimmobilienmärkten kommt bei den Fonds noch nicht an. Das ergab eine Umfrage unter den vier großen Anbietern Commerz Real, Deka Immobilien, Rreef und Union Investment Real Estate. Gemeinsam kommen sie mit ihren Kleinanlegerfonds auf ein Volumen von rund 52 Milliarden Euro. Sie alle nehmen uneingeschränkt Anteile zurück, während einige Konkurrenten ihre offenen Immobilienfonds derzeit eingefroren haben oder bereits abwickeln.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Immobilienfonds - Fondsanleger brauchen viel Geduld
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%