Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilienkonzern Immofinanz warnt vor Nettoverlust

Hohe Abgaben belasten den östereichische Immobilienkonzer Immofinanz. Im zweiten Quartal ihres Geschäftsjahres werden die Steuern die Bilanz ins Minus drücken. Vor allem Russland bereitet dem Unternehmen Sorgen.
15.12.2014 - 21:51 Uhr
Die österreichische Immofinanz befürchtet Verluste. Quelle: Reuters

Die österreichische Immofinanz befürchtet Verluste.

(Foto: Reuters)

Frankfurt Der österreichische Immobilienkonzern Immofinanz hat wegen höherer Steuerlasten vor einem Nettoverlust gewarnt. Zwar gebe es im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2014/15 (per Ende Oktober) wohl ein Vorsteuerergebnis im einstelligen Millionenbereich, teilte das Unternehmen am Montag mit. Wegen höherer Ertragssteuern bleibt demnach aber unter dem Strich voraussichtlich ein Minus. Die konkreten Zahlen sollen am Mittwoch nach Börsenschluss in Wien bekanntgegeben werden.

Immofinanz bekommt seit dem Sommer den Wirtschaftsabschwung in Russland zu spüren. Das Land ist mit einem Viertel am Gesamtportfolio der mit Abstand wichtigste Einzelmarkt. Trotz der Probleme will das Unternehmen an seinen russischen Einkaufszentren festhalten, wie Firmenchef Eduard Zehetner im November gesagt hatte.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%