Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilienkonzern Patrizia stemmt Milliarden-Übernahme in Hessen

Erst im September hatte Patrizia für rund 800 Millionen Euro 36 Büroimmobilien in Hessen gekauft. Nun stemmen die Augsburger die nächste Milliarden-Übernahme: Sie kaufen 18 Bürogebäude in Hessen.
14.02.2014 - 11:33 Uhr
Ein Bürogebäude in Hessen: Für rund eine Milliarde Euro kauft Patrizia 18 Bürogebäude in Hessen, die langfristig an das Bundesland vermietet sind. Quelle: dpa

Ein Bürogebäude in Hessen: Für rund eine Milliarde Euro kauft Patrizia 18 Bürogebäude in Hessen, die langfristig an das Bundesland vermietet sind.

(Foto: dpa)

Frankfurt Der Immobilienkonzern Patrizia stemmt die nächste große Übernahme: Für rund eine Milliarde Euro kaufen die Augsburger 18 Bürogebäude in Hessen, die langfristig an das Bundesland vermietet sind. Patrizia organisiert den Kauf und übernimmt anschließend das Management der Gebäude, zu denen unter anderem das hessische Finanzministerium gehört. Das Kapital für die Übernahme kommt von großen Investoren wie Pensionskassen, Versicherungen und Sparkassen. Sie sind im Niedrigzinsumfeld auf der Suche nach Rendite und investieren deshalb verstärkt in solche Immobilien-Spezialfonds.

Patrizia übernimmt die Immobilien von einer Tochtergesellschaft der Commerzbank-Fondstochter Commerz Real. Erst im September hatte Patrizia für rund 800 Millionen Euro 36 Büroimmobilien in Hessen gekauft - auch damals nahmen die Augsburger selbst kein Geld in die Hand. Zuvor hatte Patrizia zusammen mit Investoren mehrere Milliarden Euro für die Übernahmen der Immobilientöchter der LBBW und der BayernLB auf den Tisch gelegt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Immobilienkonzern - Patrizia stemmt Milliarden-Übernahme in Hessen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%