Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilienkonzern Vonovia nimmt bei Kapitalerhöhung 744 Millionen Euro ein

Der Immobilienkonzern hat neue Aktien ausgeschüttet und so sein Kapital erhöht. Die Tochter Victoria Park AB soll auf diese Weise refinanziert werden.
Update: 13.05.2019 - 22:58 Uhr Kommentieren
Der Wohnungskonzern will 650 Millionen Euro einsammeln. Quelle: dpa
Vonovia

Der Wohnungskonzern will 650 Millionen Euro einsammeln.

(Foto: dpa)

FrankfurtDer Immobilienkonzern Vonovia hat sich frisches Kapital am Markt besorgt. Das im Dax notierte Unternehmen nahm bei einer Kapitalerhöhung nach eigenen Angaben vom Montag einen Emissionserlös von 744,15 Millionen Euro brutto vor Provisionen und Kosten ein. Die neuen Aktien waren institutionellen Anlegern im Rahmen einer Privatplatzierung in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren angeboten worden. Die Anteilsscheine wurden zu einem Preis von 45,10 Euro je Stück platziert. Die Vonovia-Aktie war am Montag mit 48,82 Euro aus dem Handel gegangen. Die Erlöse aus dem Aktienverkauf seien vor allem dazu gedacht, die Tochter Victoria Park AB zu refinanzieren, die im Dezember 2018 Wohnungen für rund 450 Millionen Euro gekauft habe.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Immobilienkonzern: Vonovia nimmt bei Kapitalerhöhung 744 Millionen Euro ein"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote