Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilienmarkt Die Euphorie der Immobilieninvestoren lässt langsam nach

Nicht mehr alle glauben an den ungebremsten Aufschwung des deutschen Immobilienmarktes. Doch die Risiken werden von vielen aus der Branche lieber verdrängt.
18.12.2018 - 18:00 Uhr
Im Besitz von Anlegern eines offenen Immobilienfonds. Quelle: Tessuto S.à.r.l.
„Omniturm“ in Frankfurt (Entwurf)

Im Besitz von Anlegern eines offenen Immobilienfonds.

(Foto: Tessuto S.à.r.l.)

Berlin Es war der Knaller in der Immobilienbranche Mitte September: Der „Omniturm“, das 190 Meter hohe Büro- und Wohngebäude mitten in Frankfurt, wechselt für 700 Millionen Euro vom Entwickler Tishman Speyer in das Portfolio des offenen Immobilienfonds Hausinvest der Commerzbank. Keine Einzelimmobilie in Deutschland wurde in diesem Jahr teurer verkauft.

Damals rechnete der Immobiliendienstleister JLL das Umsatzvolumen auf dem Gewerbeimmobilienmarkt in diesem Jahr noch auf 55 Milliarden Euro hoch. Als zwei Monate später der Wolkenkratzer „Trianon“ in Frankfurt für 670 Millionen Euro verkauft wurde, hob die Branche die Jahresumsatzprognose auf 60 Milliarden Euro an, die JLL am Dienstag bestätigte.

Einen weiteren Rekord im kommenden Jahr wird es wohl nicht geben. Timo Tschammler, Deutschlandchef von JLL, weiß um die geopolitischen Risiken, vom Brexit über den Handelsstreit zwischen den USA und China bis zum Konflikt zwischen der Europäischen Union und Italien über den Haushalt des Landes.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Immobilienmarkt - Die Euphorie der Immobilieninvestoren lässt langsam nach
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%