Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilienrecht Verwalter darf Maklerprovision kassieren

Der Verwalter einer Wohneigentumsanlage, der für einen der Eigentümer eine Wohnung vermietet, darf dafür eine Maklerprovision verlangen. Nur bei Vermietung durch den Mietverwalter bleibe der Service für den Mieter kostenfrei, entschieden die Richter des Landgerichtes Düsseldorf.

HB DÜSSELDORF. Dass der Wohnanlagen-Verwalter in diesem Fall für den Eigentümer auch kleinere Renovierungsarbeiten organisiert hatte, änderte für die Richter nichts. „Wenn der Makler Mietvertrag und Mängelprotokolle vom Vermieter selbst unterschreiben lässt und bei der Organisation der Renovierung als Berater des Vermieters im Hintergrund bleibt, gefährdet er seinen Provisionsanspruch nicht“, interpretiert die Rechtsanwältin Ricarda Breiholdt von der Kanzlei Breiholdt und Voscherau in Hamburg das Urteil.

Aktenzeichen: LG Düsseldorf vom 18. März 2005, 20 S 167/04

Finance Briefing
Startseite
Serviceangebote