Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

IPO Immobilien-Investor Domicil plant Börsengang

Der Münchner Immobilien-Verwalter geht den nächsten Schritt und prüft einen Börsengang. Mit Matthias Moser steht schon ein Berater bereit.
Kommentieren
Domicil Real Estate verwaltet zur Zeit einen Bestand von knapp 1,5 Milliarden Euro. Quelle: dpa
Immobilien (Symbolbild)

Domicil Real Estate verwaltet zur Zeit einen Bestand von knapp 1,5 Milliarden Euro.

(Foto: dpa)

FrankfurtDas Immobilien-Unternehmen Domicil Real Estate strebt an die Börse. „Wir wollen unser Wachstum weiter vorantreiben“, sagte der geschäftsführender Gesellschafter Khaled Kaissar. Daher werde das Unternehmen in den nächsten Monaten einen Börsengang prüfen.

„Domicil ist reif für den Kapitalmarkt“, sagte Matthias Moser, der als ehemaliger Manager der Augsburger Immobilienfirma Patrizia Immobilien bereits Börsenerfahrung mitbringt. Er soll Domicil bei dem Schritt aufs Parkett als Berater zur Seite stehen. Die begleitenden Banken sollen in Kürze ausgewählt werden, sagte eine Unternehmenssprecherin. Der verwaltete Immobilienbestand von Domicil lag Ende Februar bei 1,5 Milliarden Euro. Das Unternehmen zählt 89 Mitarbeiter.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "IPO: Immobilien-Investor Domicil plant Börsengang"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote