Landhäuser in Italien Neuer Charme

Die Ferienimmobilie in Italien kostet im Durchschnitt etwa eine halbe Million Euro – die meisten Käufer kommen aus Deutschland. Sie suchen meist nach lukrativen Alterswohnsitzen.
Residenz mit spektakulärem Meerblick. Quelle: ENGEL & VÖLKERS
Landhaus auf Sardinien

Residenz mit spektakulärem Meerblick.

(Foto: ENGEL & VÖLKERS)

MailandDie Deutschen sind die größten ausländischen Immobilienkäufer in Italien. Das geht aus einer Studie von Scenari Immobiliari hervor. Laut der Studie sind die Käufe von Ausländern in Italien im vergangenen Jahr um acht Prozent auf 2,8 Milliarden Euro gestiegen. 45 Prozent davon gehen auf das Konto von Deutschen – soviel wie noch nie zuvor. Weit abgeschlagen folgen die Russen mit 18 Prozent und die Briten mit zehn Prozent.

Während die Italiener selbst kaum noch Immobilien kaufen und der Markt stagniert, kaufen die Ausländer mehr als je zuvor.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Landhäuser in Italien - Neuer Charme

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%