Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Leben in der Nullzinswelt Wo Baukredite fast nichts kosten

Wer ein Haus bauen will, der bekommt momentan sehr günstig einen Kredit. Dabei gibt es zwischen den Anbietern von Baugeld mitunter deutliche Unterschiede. Doch Vorsicht: Die niedrigen Zinsen bergen auch Gefahren.
Kredite für den Hauskauf gibt es aktuell so günstig wie nie. Quelle: dpa
Handwerker bei Renovierungsarbeiten

Kredite für den Hauskauf gibt es aktuell so günstig wie nie.

(Foto: dpa)

Frankfurt Nürnberg ist derzeit die Lieblingsstadt der Immobilienfans. Und das nicht, weil im Lebkuchen- und Würstchenidyll die Wohnungspreise so stark steigen – in Metropolen wie München, Hamburg oder Frankfurt sind die Märkte noch heißer gelaufen. Doch Nürnberg ist die Stadt des billigen Baugeldes. In keiner anderen Großstadt gibt es für Kredite bei niedriger Beleihung derart niedrige Zinsen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Der Handelsblatt Expertencall

Mehr zu: Leben in der Nullzinswelt - Wo Baukredite fast nichts kosten