Deutschlands größter Wohnungsvermieter verdient gut an Modernisierungen. Doch die Bewohner klagen über unzumutbar hohe Mieten.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • VONOVIA, hat die Gebaeude sozusagen geschenkt bekommen, vom Staat!

    nun wird das fuer den ERWERB gesparte Geld in die Modernisierung gesteckt und von den Mietern neben den Mietkosten auch der Wertzuwqachs finanziert. bzw sogar ueber die Mieter vom Staat mittels Wohnbeihilfen indirect, aber mit Steuergeldern durch die Allgemeinheit finanziert.
    Fairer & weitsichtiger waere es gewesen, anstatt Vonovia, den Mietern die Wohnungen als Eigentumswohnungen zum Mietkauf anzubieten, .und die Erneuerung / Renovierung mittels Staatskrediten langfristig zu finanzieren!
    Diese Modelle nehmen den Druck aus dem Kessel der der zu irrationalen Mietpreisexplosionen fuehrt, zum Nutzen von wenigen Geldanlegern!

Mehr zu: Mietkosten - Beim Wohnungskonzern Vonovia eskaliert der Streit mit den Mietern

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%