Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Mindestannahmeschwelle erreicht Vonovia übernimmt schwedischen Wohnungskonzern Victoria Park

Das Immobilienunternehmen hatte sich zuletzt verstärkt abseits des Heimatmarkts nach Übernahmezielen umgesehen und war in Schweden fündig geworden.
Kommentieren
Laut eigenen Angaben wurden dem Unternehmen Victoria-Park-Aktien angedient, die mindestens 46 Prozent der Stimmrechte entsprechen. Hinzukämen Optionen von gut zwölf Prozent. Quelle: dpa
Vonovia

Laut eigenen Angaben wurden dem Unternehmen Victoria-Park-Aktien angedient, die mindestens 46 Prozent der Stimmrechte entsprechen. Hinzukämen Optionen von gut zwölf Prozent.

(Foto: dpa)

BerlinDeutschlands größtem Wohnungskonzern Vonovia ist nach eigenen Angaben die Übernahme des schwedischen Immobilienunternehmens Victoria Park gelungen. Die Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent der Anteile sei erreicht worden, teilte das deutsche Unternehmen am Montagabend mit.

Demnach wurden Vonovia Aktien angedient, die mindestens 46 Prozent der Stimmrechte entsprechen. Hinzukämen Optionen von gut zwölf Prozent. Nach Ausübung der Call-Optionen soll Vonovia damit mindestens 58 Prozent der Stimmrechte besitzen.

Vonovia-Chef Rolf Buch zeigte sich über die Übernahme erfreut. „Gemeinsam werden wir Synergien heben können, die sowohl den Mietern wie auch den Aktionären zugutekommen.“ Victoria-Park-Chef Per Ekelund erklärte, Vonovia verfüge über Erfahrungen, Wohnbedingungen in großem Umfang zu verbessern. „Daher freuen wir uns sehr auf eine enge Zusammenarbeit mit unserem neuen Mehrheitseigentümer – eine perfekte Partnerschaft mit einer langfristigen und nachhaltigen Strategie.“

Vonovia hatte sich zuletzt verstärkt abseits des Heimatmarkts nach Übernahmezielen umgesehen und war in Schweden fündig geworden. Der Konzern bietet 9,56 Milliarden Kronen (936 Millionen Euro) für Victoria Park. Das schwedische Unternehmen besitzt rund 14.000 Wohnungen in Stockholm, Göteborg und Malmö. Die Annahmefrist für die Vonovia-Offerte wurde unterdessen bis zum 3. Juli verlängert. Eigentlich lief sie bis Montag.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Mindestannahmeschwelle erreicht: Vonovia übernimmt schwedischen Wohnungskonzern Victoria Park"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.