Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Brexit-Votum Immobilienfonds müssen Preisnachlässe einräumen

Das Brexit-Votum hat Investoren in Großbritannien aufgeschreckt. Viele von ihnen wollen nun ihr in Immobilienfonds angelegtes Geld wiederhaben. Die Fonds müssen nun offenbar auch Preisnachlässe einräumen.
20.07.2016 - 14:39 Uhr
Um Gelder an durch das Brexit-Votum aufgeschreckte Investoren zurückzuzahlen, müssen Immobilienfonds Preisnachlässe einräumen. Quelle: AFP
Oxford Street

Um Gelder an durch das Brexit-Votum aufgeschreckte Investoren zurückzuzahlen, müssen Immobilienfonds Preisnachlässe einräumen.

(Foto: AFP)

London Wie teuer wird es, wenn über den Verkauf von Immobilien in London schnell Geld eingesammelt werden muss? Nach dem Brexit-Votum offenbar fast 15 Prozent, basierend auf den Veräußerungen von zwei Objekten auf der Einkaufs-Meile Oxford Street.

Der britische Immobilienfonds von Aberdeen Asset Management Plc hatte beim Verkauf eines Gebäudes einen Preisnachlass von 15 Prozent akzeptiert, wie Bloomberg aus informierten Kreisen in Erfahrung brachte. British Land Co. veräußerte ein Kaufhaus nach dem Brexit-Referendum, ohne dabei einen Rabatt einzuräumen, berichtete Fergus Keane, ein führender Manager beim Broker Cushman & Wakefield Inc., der an dem Verkauf nicht beteiligt war. Aberdeen und British Land wollten auf Nachfrage von Bloomberg keinen Kommentar abgeben.

Die unterschiedlichen Ergebnisse der Verkaufsprozesse verdeutlichen möglicherweise die Art von Preisnachlässen, die Immobilienfonds einräumen müssen – wenn sie in kürzester Zeit Objekte verkaufen wollen, um Gelder an durch das Brexit-Votum aufgeschreckte Investoren zurückzuzahlen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Nach Brexit-Votum - Immobilienfonds müssen Preisnachlässe einräumen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%