Österreich S Immo führt keine Gespräche über Fusion in der Immobilienbranche

Das Immobilienunternehmen S Immo wird vorerst nicht mit der österreichischen CA Immo zusammenschließen. Man stehe Gesprächen aber offen gegenüber.
Kommentieren
S-Immo-Chef Ernst Vejdovszky steht Gesprächen mit dem österreichischen Konkurrenten CA Immo offen entgegen. Quelle: Reuters
Ernst Vejdovszky

S-Immo-Chef Ernst Vejdovszky steht Gesprächen mit dem österreichischen Konkurrenten CA Immo offen entgegen.

(Foto: Reuters)

WienDer Chef des Wiener Immobilienunternehmens S Immo steht einer Konsolidierung in der österreichischen Immobilienbranche grundsätzlich positiv gegenüber. Gespräche über einen möglichen Zusammenschluss mit den heimischen Rivalen CA Immo und Immofinanz gebe es derzeit aber keine, sagte S-Immo-Chefde am Donnerstag vor Journalisten. Konkreter wollte der Firmenchef nicht werden. „Ich kann und darf und will auch nicht zu derartigen Überlegungen einen Kommentar abgeben".

In Medien wird seit Monaten über einen möglichen Zusammenschluss der an der Wiener Börse verbliebenen Immobilienwerte Immofinanz, CA Immo und S Immo spekuliert. Die S Immo hält über zehn Prozent an der Immofinanz sowie über fünf Prozent an der CA Immo.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Österreich: S Immo führt keine Gespräche über Fusion in der Immobilienbranche"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%