Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Baufinanzierung Zinsanstieg zwingt Immobilienbesitzer zur Eile

Die Zinsen für Baugeld dürften in den nächsten Monaten steigen. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich die aktuell günstigen Sätze bis zu 40 Jahre sichern. Welche Methusalemkredite etwas taugen.
16.03.2011 - 12:06 Uhr
Geldscheine: Steigende Zinsen können die Kosten für die Baufinanzierung um tausende Euro verteuern. Quelle: dpa

Geldscheine: Steigende Zinsen können die Kosten für die Baufinanzierung um tausende Euro verteuern.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die Zinswende rückt näher. EZB-Chef Jean Claude Trichet hat die Inflation entdeckt. "Beim nächsten Treffen im April eine Zinserhöhung möglich", sagte Trichet bereits Anfang März. Trotz der Krise in Japan bleiben die Preise für Öl und Nahrungsmittel auf hohem Niveau. Der "hohen Wachsamkeit" der Notenbanker könnten schon bald Taten folgen, die Inflationsrate in der Eurozone liegt regelmäßig über der Grenze von zwei Prozent und stieg im Februar laut Eurostat sogar auf 2,4 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Baufinanzierung - Zinsanstieg zwingt Immobilienbesitzer zur Eile
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%