Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Immobilien „Beim Bau treffen Profis auf Amateure“

Auf zahlreichen Großbaustellen wie dem Berliner Flughafen regiert das Chaos. Im Interview verrät der Immobilienprofi Mario Bacher, warum so viel schiefgeht und was private Bauherren von den Megapannen lernen können.
17.01.2014 - 06:29 Uhr
In Deutschland wir gebaut, aber nicht immer nach Bedarf. Quelle: Getty Images

In Deutschland wir gebaut, aber nicht immer nach Bedarf.

(Foto: Getty Images)

Herr Bacher, früher galt Deutschland als führend bei der Abwicklung von Großbaustellen. Heute versinken Projekte wie der Berliner Flughafen oder die Hamburger Elbphilharmonie im Chaos. Geht beim Bau heute mehr schief als früher?
Ja, das ist eindeutig so. Ein Hauptgrund dafür ist, dass Bauen viel komplexer geworden ist. Nehmen wir nur mal ein Büro als Beispiel. Früher reichten eine Heizung, ein Lichtschalter und eine Steckdose. Heute müssen es Klimaanlagen, Brandmeldeanlagen, Bewegungsmelder, flexible Wandsysteme, eine anspruchsvolle IT-Technik und vieles mehr sein.

Ist die Aufgabe ein großes Gebäude zu bauen nicht mehr zu bewältigen?
Das würde ich nicht sagen. Aber die Organisation ist wesentlich anspruchsvoller. Sie dürfen nicht vergessen: Sie bauen jedes Mal einen Prototyp. Eine Serienproduktion etwa wie in der Autoindustrie ist nicht Standard.

Mario Bacher ist Partner bei Ernst&Young. Der Bauingenieur betreute unter anderen den Bau von Flughäfen, Kraftwerken oder Industriehallen. Quelle: PR

Mario Bacher ist Partner bei Ernst&Young. Der Bauingenieur betreute unter anderen den Bau von Flughäfen, Kraftwerken oder Industriehallen.

(Foto: PR)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%